Afrikanische Zuwanderer 3 Malawi 14 10 4 7 6 1 Mali 33 23 10 22 14 8 Mauretanien 19 18 1 12 12 - Mauritius 49 21 28 19 9 10 Mosambik 9 3 6 4 2 2 Namibia 20 7 13 2 1 1 Niger 20 10 10 15 6 9 Nigeria 2.334 1.643 691 1.125 741 384 Ruanda 127 76 51 71 45 26 Sambia 20 8 12 12 7 5 Sao Tome und Principe - - - - Senegal 85 61 24 37 27 10 Seychellen 9 3 6 2 1 1 Sierra Leone 426 385 41 243 222 21 Simbabwe 41 21 20 16 8 8 Somalia 114 80 34 53 32 21 Südafrika 441 165 276 149 63 86 Sudan 338 257 81 230 164 66 Swasiland 6 4 2 3 2 1 Tansania 72 38 34 20 11 9 Togo 68 49 19 26 16 10 Tschad 7 4 3 - Uganda 179 122 57 104 69 35 Inklusive der Personen mit Zweitwohnsitz in Wien sind somit ca. 4100 Perso- nen afrikanischer Nationalitäten in Wien gemeldet. Zu diesen offiziellen Zahlen kommen Afrikaner ohne legalen Aufenthaltstitel. Nach einer Reihe von Gesprä- chen mit sehr gut informierten Experten, wie z.B. dem Leiter des Sicherheitsbü- ros Mag. Max Edelbacher, nehme ich vorsichtig an, daß 1000-1500 Afrikaner illegal in Wien leben dürften. Addiert man ca. 1400 eingebürgerte Afrikaner da- zu, kommt man auf eine Gesamtzahl von etwa 6500-7000 Menschen subsahara- nischer Herkunft in Wien. Zahl und Herkunft eingebürgerter Afrikaner Zu den afrikanischen Zuwanderern mit afrikanischen Nationalitäten kommen viele Afrikaner, die oft bereits seit vielen Jahren in Wien/Österreich leben und zu österreichischen Staatsbürgern geworden sind. Im letzten Jahrzehnt kam es – nicht zuletzt auch durch die ständige Verschärfung der Zugangsmöglichkeiten von Nichtösterreichern zum Arbeitsplatz und zu Sozialleistungen zu einem deutlichen Anstieg der Einbürgerungen 5 : 5 Daten von Statistik Austria im November 2001 zur Verfügung gestellt