Erwin Ebermann52 Physis 36 6,35 Gefühl 2 0,35 Tradit. Kultur 15 2,65 Tradit. Musik 24 4,23 25,40 einfache Arbeit 4 0,71 Orte & Länder 35 6,17 Urlaub 6 1,06 Exporte 4 0,71 Mensch (neutral) 19 3,36 Neutrale Assoziatio-nen Musik 36 6,35 Geschichte 2 0,35 Kultur 11 1,94 20,65 Bekannter 15 2,65 Stark sympathie-getragene Assozia-tionen Positive Eigenschaften 19 3,35 Sympathie 6 1,06 7,06 Gesamt 567 100,03 Begriffserklärung: Ablehnung: Unter Ablehnung wurden starke negative Gefühlsäußerungen zu- sammengefaßt, wie z.B. „Die mag ich überhaupt nicht“ oder „Die gehören raus!!“; Verletzend: Unter verletzend wurden Assoziationen zusammengefaßt, die be- wußt verächtliche Bezeichnungen für Afrikaner einbauten, wie z.B. „Neger“, „Nigger“, „Bimbos“, „das Unterste überhaupt!“. Kriminalität: alle Assoziationen, die mit Delikten in Österreich zu tun haben, fast ausschließlich handelte es sich dabei um Assoziationen mit Drogenhandel; Negative Eigenschaften: eine Reihe sehr negativ besetzter Assoziationen, wie „faul“, „aufdringlich“ (v.a. von Frauen genannt), einzeln auch „suspekt“ und „ungeschickt“; Ausländer: Alle Assoziationen, die auf ihre Zuwanderung nach Österreich an- spielen; Problem: Alle Assoziationen, die auf Probleme/Katastrophen in Afrika Bezug nehmen wie bes. „Hunger“, „Krieg“, „Aids“, „Krankheit“, vereinzelt auch Nen- nungen wie Mobutu etc.; Opfer: Alle Assoziationen, die Existenzbedrohung oder Unterdrückung durch (ungenannte) Täter beschreiben, wie Diskriminierung, Sklaverei, Kolonialis- mus, Polizeiübergriffe, einzeln auch „ermordete Asylanten“, Omofuma, „ver- folgt“, „Vorurteile“, Missionarismus, „Knechte der 1. Welt“ u.a.; Rückständig: Assoziationen, die Afrika im Vergleich mit anderen Weltgegen-