Publikationen und Vorträge

VERÖFFENTLICHUNGEN

1. Bücher (wissenschaftlich)

1.     WÖRTERBUCH DER BAMBARASPRACHE: Deutsch-Bambara, Bambara-Deutsch (mit einführender Kurz-Grammatik). 1986. Wien: Veröffentlichungen der Institute für Afrikanistik und Ägyptologie der Universität Wien. 400 Seiten.

2.    DIE SPRACHE DER MAUKA. 1986. Wien: VWGÖ. 220 Seiten.

3.    GUNDOFEN. DIE GEHEIMEN DINGE: Fetische und Geheimbünde bei den Bambara in Mali. Bambara-Deutsch. 1989. Wien: Afro-Pub. 180 Seiten.

4.    KOMPARATIVE AFRIKANISTIK: SPRACHE, GESCHICHTE UND LITERATUR IN AFRIKA (Hrg. mit Sommerauer/Thomanek). Festschrift zu Ehren des Univ.Prof.Dr.Hans G. Mukarovsky. 1992. Hrg. gemeinsam mit Karl Thomanek und Erich Sommerauer. Wien: Afro-Pub. 450 Seiten.

5.    CHANCEN UND RISIKEN DER ENTWICKLUNG SUBSAHARA-AFRIKAS (Hrg. mit Thomanek). 259 S. Afro-Pub. Wien 1996.

6.    AFRIKANER IN WIEN. Zwischen Mystifizierung und Verteufelung. 2007 (3. Auflage). (Hrg, gleichzeitig Autor von 340 Seiten). Berlin-Münster-London: LIT. 432 Seiten.

7.    NEGATION PATTERNS IN WEST AFRICAN LANGUAGES. 2009. Editor gemeinsam mit Norbert Cyffer & Georg Ziegelmeyer. New York: Benjamins. 470 Seiten.

8.    MUSLIM*INNEN IM GROSSRAUM WIEN ZWISCHEN RELIGION UND RECHTSSTAAT. Gemeinsam mit Ferdinand Haberl und Lorena Gomez. Ergebnisse von quantitativen Befragungen von 1019 Muslim*innen. 2023. Wien: KIRAS. 185 S. https://www.kiras.at/fileadmin/dateien/Endbericht%20Fokus%20Religion%20und%20Rechtsstaat%20%28FORREST%29.pdf

9.    ZWISCHEN RECHTSSTAAT, KULTUR UND RELIGION: Eine quantitative Studie über Einstellungen von Muslim*innen mit somalischem, sudanesischem und westafrikanischem Migrationshintergrund in Wien. Gemeinsam mit Martina Gajdos. 2023 (wird  Anfang 2024 veröffentlicht).

 

2. Wissenschaftliche Artikel (ein Auszug)

1.     AUSDRUCK VON BESITZVERHÄLTNISSEN IN DER BAMBARASPRACHE MALIS. 1987. Mitteilungen des Phonogrammarchivs Nr. 90: 176-184. Wien: Verlag der österreichischen Akademie der Wissenschaften.

2.    BEVÖLKERUNG, UMWELT UND ENTWICKLUNG IN AFRIKA. 1989. Internationales Afrikaforum 2: 157-170. Hamburg.

3.    FUNKTION UND STELLUNG DER GEHEIMBÜNDE im Beledougou Malis. 1989. Internationales Afrikaforum 4: 335-343. Hamburg.

4.    POSSESSIVRELATIONEN IM NORDSAMO. 1990. Afrikanistische Arbeitspapie­re 24: 53-67. Köln.

5.    GENITIVVERBINDUNGEN IN DEN NÖRDLICHEN SAMOSPRACHEN. 1991. Afri­ka u. Übersee 74: 67-76. Hamburg.

6.    ZUR FRAGE DES KAUSATIVPRÄFIXES /la-/ IM MANDING. 1992.  In KOMPARATIVE AFRIKANISTIK: SPRACHE, GESCHICHTE UND LITERATUR IN AFRIKA.  Festschrift zu Ehren des Univ.Prof.Dr.Hans G. Mukarovsky, 113-128. Wien.

7.    DIE SCHWARZAFRIKANER UND DIE ÖSTERREICHER. Einige Verständnisprobleme zwischen den Kulturen aus der Sicht von in Österreich lebenden Afrikanern. 1993. In AAI-Wien: Treffpunkt Studienförderung, 3-22. Wien.

8.    AFRIKANER UND IHR LEIDEN AN DER VERGANGENHEIT. 1995. Harambee 2/95:  8-13. Wien.

9.    AFRIKANER UND ÖSTERREICHER: Fragmente einer Beziehung. 1996. In Das afrikanische Wien.  Ed. Walter Sauer, 41-64. Wien.

10. DIE INTEGRATION VON AFRIKANERN IN WIEN AUS DER SICHT VON IN WIEN LEBENDEN AFRIKANERN. 1996. Harambee 96/1: 13-27. Wien.

11.  GRAMMATIKALISIERUNG IM MANDE AM BEISPIEL DES MANDEKAN-INCHOATIVSUFFIXES /-YA/. Pp. 59-78. 1997. In Langues et Contacts de Langues en Zone Sahelo-Saharienne: 3ème Table Ronde du Réseau Diffusion Lexicale. Sergio Baldi,  59-78.  Naples: Istituto Universitario Orientale.

12. GEDANKEN ZUM ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DEMOGRAPHIE UND ENTWICKLUNGSDYNAMIK IN AFRIKA. 1997. In Dimensionen 2000: Umwelt, Friede und Entwicklung.  Andreas Liebmann, Werner Amon (eds.), 245-282. Wien: Holzhausen.

13. BAMBARA, MANDENKAN AND THE MANDE-LANGUAGES. 2004. In Encyclopedia of Linguistics (Philip Strazny, ed.), 624-628. Chicago.

14. DAS N’KO-SCHRIFTSYSTEM IN GUINEA – zwischen linguistischer Innovation und prophetisch-messianischer Bewegung. 2004. In Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien 7:  81-105.

15. GEDANKEN ZU TON, WORTKLASSEN UND SUBJEKT-PRÄDIKAT-BEZIEHUNG IM KELINGA-BOZO UND ANDEREN MANDE-SPRACHEN. 2005. In Sprachwissenschaftliche Beiträge zum 16. Afrikanistentag in Leipzig 2003. Gerald Heusing (ed.), 75-90. Leipzig.

16. AFRIKANISCHE LEBENSWELTEN IN WIEN – Vorurteile und Akzeptanz in wesentlichen Lebensbereichen. 2007. In Koloniale und postkoloniale Konstruktionen von Afrika und Menschen afrikanischer Herkunft in der deutschen Alltagskultur (Tagungsband). Marianne Bechhaus-Gerst, Reinhard Klein-Arendt und Sunna Gieseke (eds.), 359-382. Köln: Peter Lang.

17.  COMPARATIVE NEGATION IN NORTHERN SAMO: From double negation to Portemanteau. 2009. In: Negation in West African Languages. Norbert Cyffer, Erwin Ebermann & Georg Ziegelmeyer (eds.), 119-152.  New York: Benjamins.

18. BODY PARTS AND THEIR METAPHORIC USE IN THE BAMBARA LANGAGE IN MALI.  2023. In Embodiment and Representation. Approaches from European, Asian, African and Ancient American Cultures. Kerstin Störl (ed.). Series: Interactio: Language, Culture and Embodies Cognition. Berlin/Oxford: Peter Lang.

 

3. Webpublikationen:

1.       ATLAS DE L’INTEGRATION RÉGIONALE EN AFRIQUE DE L’OUEST (contributor, describing the linguistic situation in Mali, Burkina Faso, Ivory Coast and Guinea). 2006. OECD. Weblink http://www.oecd.org/dataoecd/26/7/37825114.pdf

2.      GRUNDLAGEN STATISTISCHER AUSWERTUNGSVERFAHREN. 2007. (Einführung in die Statistik für EthnologInnen).  https://maas.phaidra.org/eksa/index.php/Grundlagen_Statistischer_Auswertungsverfahren

4. Populärwissenschaftlich

1.     DIE MUSIK AFRIKAS. 1982. 2 Radiosendungen für Ö1.

2.    SCHWARZ UND WEISS. 1982. 2 Rundfunksendungen in der Serie Gedanken über die Probleme des Verständnisses zwischen Schwarzen und Weißen. Ö3.

3.    AFRIKA: DER UNRUHIGE KONTINENT. 1982-83. 8 Radiosendungen (Serie) über Entwicklung und Kulturen des afrikanischen Kontinents. Ö3: Schulfunk.

4.    Sowie eine Reihe von weiteren Artikeln in Zeitungen (z.B. Kurier, Profil, Standard, Wiener Zeitung, Die Furche, Niederösterr. Nachrichten).

5.    Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehinterviews zur Situation von Afrikanern in Österreich bzw. zur afrikanischen Entwicklung oder muslimischen Populationen (z.B. Mittagsjournal, Abendjournal, Treffpunkt Kultur, Dimensionen – die Welt der Wissenschaft), Zeit im Bild, Club 2)

 

Abgehaltene Lehrveranstaltungen (1985-2023)

 a.     Universität Wien

Am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie:

o   Quantitative Forschungsmethoden

o   Ethnolinguistik

o   Chancen und Risiken der afrikanischen Entwicklung (Organisator/Mitvortragender der Ringvorlesung)

o   Die Integration von AfrikanerInnen in Österreich

Am Institut für Orientalistik:

o   Religionswandel und Fundamentalismus in islamischen Regionen Afrikas und Asiens (Ringvorlesung, gemeinsam mit Ferdinand Haberl)

o   Geschichte, Gegenwart und Veränderung muslimischer Vielfalt in Mittel- und Westeuropa (Ringvorlesung, gem. mit Ferdinand Haberl)

Am Institut für  Afrikawissenschaften:

o   Liebe und Gender im westafrikanischen Film: Fokus Sahel (KU)

o   Religion und Religionswandel im westafrikanischen Film: Fokus Sahel (KU)

o   Sprache der Bambara (Vorlesungen/Übungen)

o   Geistesleben der Bambara (VL)

o   Einführung in die Technik der Aufnahme afrikanischer Sprachen

o   Sprachkontakt und Sprachwandel  in Afrika (gem. mit Georg Ziegelmeyer)

o   Einführung in die Mande-Sprachen (VL)

Am Institut für Soziologie:

o   Der menschliche Faktor in der afrikanischen Entwicklung (1987-93)

o  Die Integration von Menschen aus anderen Kulturen (gem. mit Hilde Weiß und Christoph Reinprecht)

Am Institut für Internationale Entwicklung:

o   Afrikaner in Österreich (gemeinsam mit Simon Inou)

 Vorträge (Auszug):

Neben u.a. im Österreichischen Parlament, an der UNO-City Wien

  • Université Cheikh Anta Diop, Dakar/Senegal. 5.2017. Les communautés Africaines en Autriche.
  • 2nd Symposium  on  West  African  Languages  (SyWAL  2016). 27.-29.10.2016. Universität  Wien, Institut für Afrikawissenschaften:
    • 10.2016: Tonal contrast  in  a  predominantly  non-tonal  environment:  the  case  of  Gambian Mandinka.
  • ORF: Internationales Symposium. Afrikas Dimension in der westlichen Medienlandschaft. 23.-24.9.2010:
    • 9.2010: Keynote-Speaker. Bilder Afrikas und der AfrikanerInnen in Österreichs Medien und Öffentlichkeit: Übereinstimmungen und Unterschiede.
  • Österreichischer Verband der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Dolmetscher: Workshop zur Sprachsituation Afrikas. 8.5.2010. Wien.
    • 5.2010. Keynote-Speaker: Die Sprachlandschaft Afrikas – Struktur und Realität.
  • Institut für Soziologie der Universität Wien: Workshop Arbeit im Lebenslauf. 15.-16.1.2010:
    • 1.2010: Vortrag. Westafrikanische Arbeitsfelder im Spannungsfeld von Ressourcenverknappung, Außenwirkung und Afro-Pessimismus
  • Keynote-Speaker des Workshops ‚Migration aus Afrika‘ der katholischen Integrationsbeauftragten aus 8 verschiedenen europäischen Ländern im Bildungshaus St. Gabriel (9.-12.3.2009):
    • 3.09: Vortrag. Le défi de la migration Africaine vers l’Europe. Einladung aufgrund meiner Publikationen wie ‘Afrikaner in Wien’ sowie meiner intensiven Erfahrungen im Integrationsbereich.
  • Einladung der Bundeszentrale für Politische Bildung in Seeon/Deutschland.
    • 8.09: Vortrag: The Specific Demographic Situation in West Africa and its Implications for West Africa’s Social, Political and Economic Development. Eingeladen aufgrund meiner Publikation ‘Some Thoughts on the Connection between Demography and Development Dynamics in Africa’
  • beim Kongress Mande Languages and Linguistics. Russische Akademie der Wissenschaften. St. Petersburg. 15.-17.9.2008
    • 9.08: Vortrag Dialectology and Language Contact in the Northern Samo Region
  • beim 18. Afrikanistentag 2007. Wien, 23.-25.7.07.
    • 7.07: Vortrag ‚Die Tonologie des Nordsamo.‘
    • 7.07: Vortrag ‚Klischeebilder und andere Hürden afrikanischer Zuwanderer in Österreich und Ansätze zu ihrer Veränderung
  • beim Workshop ‘Language Contact In West Africa – The Question Of Areality And Genealogy’. Gumpoldskirchen. 11.-14.11.2004.
    • 4.04: Vortrag ‘Dialectology of Northern Samo and language contact.’
  • bei Symposium ‚Koloniale und postkoloniale Konstruktionen von Afrika und Menschen afrikanischer Herkunft in der deutschen Alltagskultur‘. Wintersberg. 13.-17.10.2004.
    • 10.04: Vortrag: ‚Afrikanische Lebensrealitäten in Wien.‘
  • Afrikanistentag. Leipzig, 25.-26.9.2003.
    • Vortrag ‚Gedanken zu Ton, Wortklassen und Subjekt-Prädikat-Beziehungen im Kelinga-Bozo und anderen Mandesprachen.
    • Vortrag ‚AfrikanerInnen in Wien: Integration, Erfahrungen und Vorurteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert